Themen

Nach sechs Monaten Krise wollen wir beim Personalmanagementkongress Bilanz ziehen: Wo stehen wir im Spätsommer des Jahres 2020? Keine Frage: HR hat sich verändert, ist über sich hinausgewachsen und stand plötzlich als Aschenputtel im Mittelpunkt des Geschehens. HR hat aber auch den Ernst des Lebens gespürt und sich ein paar Falten und Blessuren eingehandelt.

Wie hat sich unser Instrumentarium in der Krise bewährt? Von Gesundheitsschutz über Mobile Arbeit bis hin zu Kurzarbeit und Qualifizierungschancengesetz: Welche Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen, wo fehlen uns Tools, wo Regelungen und Gesetze? Wie flexibel waren wir in der Krise? Wie gut war die Unterstützung der Politik? Welche Rolle haben die HRler bei der Krisenbewältigung gespielt?

Wir sind auf dem Weg zu einer neuen Normalität. Wie auch immer diese aussehen mag: Die Arbeitswelt wird sich nachhaltig verändern. Fakt ist, es ist der Zeitpunkt gekommen, die Wirtschaft wieder hochzufahren. Damit dies gelingt, müssen wir unsere Beschäftigten mitnehmen. Das Motto lautet: „Ärmel hochkrempeln, zupacken, aufbauen“. Motivation, Partizipation und Engagement sind die zentralen Tugenden, mit denen HR dabei punktet.

Prognosen sind schwierig – vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Dennoch müssen wir auch und gerade jetzt an Innovationen denken, müssen den disruptiven Impact neuer Technologien verstehen. Und wir müssen daran weiterarbeiten, Menschen in den Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt zu stellen. Denn auch in der schwersten wirtschaftlichen Krise der Nachkriegszeit gilt: „Keine Atempause – Geschichte wird gemacht – Es geht voran“.

Tickets sichern!

Sie möchten sich mit Kolleg*innen austauschen, neue Trends kennenlernen und beeindruckende Impulse für die eigene Personalarbeit sammeln? Dann sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme für den PMK 2020.